Wie können Sie Niddatal und Bruchenbrücken helfen?

Neue Beiträge - Unter "Presse-Leserbriefe": Nächster Doppel-Protest in der WZ gegen die rot-rote Willkür / Unter "Presse-Zeitungsartikel": BI-Standpunkt zu Demokratie-Leserbrief und Forderung einer Bürgerversammlung / Unter "Aktuelles": NIDDATAL.K - Grüne, CDU und FDP laden Bürgerinnen und Bürger am 18.01.19 zu Gesprächen ein und zeigen so, wie Demokratie wirklich funktioniert. / Unter "Aktionen": BI-Brief an die HLG zu Risiken beim Ankauf des Gollackers

Sie sind gefragt und können mitmachen

Wenn Sie mithelfen möchten, die potentiellen Folgen eines Baugebiets Gollacker für ganz Niddatal und auch Bruchenbrücken zu verhindern, bitten wir Sie, folgende Möglichkeiten zu nutzen:

  • Informieren Sie sich bitte umfassend auf dieser Website. Gerne steht Ihnen die BI Gollacker für Fragen zur Verfügung. Auch für Anregungen zur Website sowie für neue Aktionen und Ideen sind wir offen.
  • Diskutieren Sie mit. Nehmen Sie Kontakt mit unseren Stadtverordneten und Politikern, Freunden und Bekannten auf und spechen Sie diese auf die großen Probleme an, die ein Baugebiet Gollacker für ganz Niddatal und auch Buchenbrücken mit sich bringen kann. Fordern Sie sie auf, sich gegen dieses Baugebiet einzusetzen.
  • Schreiben Sie Leserbriefe an unsere Lokal- und Regionalzeitungen, um zu zeigen, dass Sie nicht einverstanden sind mit einem Baugebiet Gollacker.
  • Kommen Sie zu den Stadtverordneten-Versammlungen, bei denen das Thema "Baugebiet Gollacker" auf der Tagesordnung steht. Wir informieren Sie über wichtige anstehende Gollacker-Termine rechtzeitig auf diesen Seiten unter dem Navigationspunkt "Aktuelles".